Jugendkapelle Niedersonthofener See

   

Die vier Gemeindekapellen Musikverein Martinszell, Musikkapelle Niedersonthofen, Musikkapelle Memhölz und Musikverein Waltenhofen haben sich entschlossen eine gemeinsame Jugendkapelle zu Gründen. Ziel der Kapelle ist die Nachwuchsförderung für die vier Stammkapellen im Gemeindegebiet Waltenhofen. Die Jugendlichen spielen dort nach ihrer Ausbildung mit bis zu einem Alter von ca. 16-17 Jahren und gehen dann zu ihrem Stammverein zurück.

Nach mehreren Vorgesprächen fand die erste Probe der Jugendkapelle am 19.09.2003 statt und am 31.10.2003 fand in Niedersonthofen die offizielle Vereinsgründung statt. Die Jugendkapelle hat derzeit 64 aktive Mitglieder.

 


Jugendkapelle Niedersonthofener See im Jahr 2005

Langgehegter Wunsch geht in Erfüllung

Vier Musikvereine stellen in Waltenhofen eine eigene Jugendkapelle auf die Beine

Waltenhofen (sb).
Ein jahrelanger Wunsch einiger engagierter Musiker aus Waltenhofen ist es, eine Jugendkapelle ins Leben zu rufen. Nach vielen Vorgesprächen gründeten die Musikkapellen Martinszell, Memhölz, Niedersonthofen und Waltenhofen die "Jugendkapelle Niedersonthofener See".

In der Gründungsversammlung in Niedersonthofen waren sich die vier Vorstände einig, dass diese Kapelle notwendig sei. Gerade die Jugendlichen von zehn bis 16 Jahren, die nach wie vor die Grundausbildung in den einzelnen Kapellen erhalten, sollen unter Gleichaltrigen die Reife für eine Musikkapelle erlernen und die Gemeinschaft erleben. Die Vorstandschaft rekrutiert sich aus den Musikkapellen. So hatte es der Dritte Eürgermeister Otto Hörmann als Wahlleiter leicht, die Ämter zu besetzen. Zum Vorstand wurde Albert Hörburger (Memhölz) gewählt, als Stellvertreterin Kathrin Dürheimer (Martinszell), Stefanie Bredel (Waltenhofen) als Schriftführerin, Josef Stoll (Niedersonthofen) als Kassier. Als Dirigent wirkt der Waltenhofener Willi Gast, der zwischenzeitlich schon einige Male den Taktstock führte. Insgesamt gehören 64 Mädchen und Jungen der Kapelle an. Sie wählten Wolfgang Singer (Memhölz) und Michaela Kuhn (Niedersonthofen) zu Jugendvertretern.

Kostspielige Angelegenheit

Natürlich sei dies für die Vereine eine kostspielige Angelegenheit. So bezahle jede Musikkapelle 25 Euro im Monat und pro Musikant zwei Euro. Als finanziellen Grundstock spendete die Musikkapelle Waltenhofen 400 Euro aus dem Erlös der Feldmesse am Spießeck (bei Walkarts). Dirigent Willi Gast und sein Stellvertreter Wolfgang Werder sehen mit dieser Gründung eine gezielte Nachwuchsförderung für die Stammkapellen.
"Außerdem ist dies eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für die Jugendlichen und zudem durch die Vielzahl der verschiedenen Instrumente ein harmonisches Zusammenspiel", so der Dirigent. Den ersten Auftritt hat die Jugendkapelle beim Waltenhofener Weihnachtsmarkt am 6. Dezember.

(Bericht Allgäuer Zeitung 21.11.2003)

Die gewählte Vorstandschaft der Jugendkapelle Niedersonthofener See: (v.l.n.r.)
stellv. Dirigent Wolfgang Werder (MV Martinszell)
Otto Hörmann (3. Bürgermeister)
stellv. Vorständin Katrin Dürheimer (MV Martinszell)
Dirigent Willi Gast (MV Waltenhofen)
Schriftführerin Stefanie Bredel (MV Waltenhofen)
1. Vorstand Albert Hörburger (MK Memhölz)
Kassier Josef Stoll (MK Niedersonthofen)

die Anwesenden bei der Gründungsversammlung

Pressespiegel